CBD bei Hämorrhoiden

Volkskrankheit Hämorrhoiden. Vieles Sitzen, enge Unterwäsche oder schlechte Ernährung. Es gibt viele Ursachen. CBD bietet auch hier eine Alternative und kann aufgrund seines breiten Wirkungsspektrums dabei helfen, die Symptome zu lindern. Wir zeigen Ihnen wie und was Sie beachten müssen um Ihre Beschwerden zu lindern.
CBD bei Haemorrhoiden


Warum CBD bei Hämorrhoiden?

Cannabidiol, kurz CBD, ist ein Phytocannabinoid der Hanfpflanze und besitzt vielseitige Eigenschaften bei der Behandlung von Alltagsbeschwerden oder auch den sogenannten Zivilisationskrankheiten. Es erweist sich daher auch als die perfekte natürliche Alternative bei Hämorrhoidalleiden, denn Cannabidiol (CBD) kann viele Heilungsprozesse fördern. Es wirkt, entzündungshemmend, antibakteriell, ist zellerneuernd, lindert Schmerzen und wirkt sich außerdem äußerst positiv auf die Darmflora aus und hilft sogar gegen Durchfall.

So kann bei rektalen Entzündungen, die bei der krankhaften Erweiterung oder Verdickung von Hämorrhoiden entstehen können, Cannabidiol mit seinen entzündungshemmenden Eigenschaften auf natürliche Art und Weise helfen. Die antibakterielle Wirkung des CBD unterstützt die Analhygiene und hilft dabei, entzündete Hämorrhoiden gar nicht erst enstehen zu lassen. Die Anwendung macht es möglich, auf Medikamente oder unangenehme Zäpfchen zu verzichten und sowohl den Verlauf wie auch Symptome positiv zu beeinflussen. Die schmerzlindernden Eigenschaften des Cannabinoids hilft bei der Behandlung und macht die Teilnahme am täglichen Alltag spürbar leichter.

Jetzt Sparen beim Kauf von CBD-Öl gegen Hamorrhoiden


Prävention mit CBD-Produkten

Mit dem Einsatz von CBD können Hämorrhoidalleiden aktiv behandelt werden, aber auch präventiv, um das Auftreten von Hämorrhoiden frühzeitig zu verhindern. Da bei Maßnahmen zur Prophylaxe immer der Lebensstil im Fokus steht ist CBD ein wirkungsvolles Mittel, um Beschwerden vorzubeugen und Sie in in Ihrem Alltag positiv zu begleiten. CBD kann nicht nur therapieren, es steigert auch das Wohlbefindens und trägt so zu einem weitaus besseren Körpergefühl bei. Weiterführen kann CBD auch bei Gewichtsproblemen unterstützen, da Übergewicht ebenso zu den Risikofaktoren bei der Entstehung von Hämorrhoidalleiden beiträgt.

Welche Produkte eignen sich?

Die Pharmaindustrie hat für alle Beschwerden den passenden „Helfer“, der gerne auch mal weitere Beschwerden verursacht. Mit CBD können sie den Hämorrhoiden auf natürliche Weisen den Kampf ansagen. CBD Salben gibt es inzwischen auch für die Nutzung auf der Haut. Diese Salben sind genau das Richtige für die Behandlung am After.

TIPP: Sie können CBD-Öl auch direkt auf der Haut oder am Rektum anwenden, dagegen spricht überhaupt nichts. Alternativ eignet sich ein selbstgemachter CBD Balsam oder Lotion.

Rezept für CBD Balsam

  • 15 ml THC-Freies CBD-Öl
  • 10 Tropfen Ringelblumen-Tinktur
  • 3 g Emulgator
  • 1-2 g Bienenwachs
  • 30 ml destilliertes Wasser

Maßnahmen zur Vorbeugung

Hämorrhoiden sind in unserer modernen Gesellschaft zu einer Volkskrankheit geworden. Das liegt mitunter auch am Lebensstil. Zu wenig Bewegung und vieles Sitzen, sowie eine unausgewogene Ernährung, begünstigen die Entzündung von Hämorrhoiden. Besonders die Ernährung wirkt sich stark auf die Entwicklung dieser aus, denn Hämorrhoiden stehen in enger Verbindung mit dem Enddarm des menschlichen Organismus.

Außerdem begünstigt starkes Pressen beim Stuhlgang, häufiger Durchfall oder Verstopfung das Risiko einer Entzündung der Hämorrhoiden. Dementsprechend entlastet eine unbelastet Verdauung und weicher Stuhlgang den Verdauungstrakt enorm. Zusätzliche Bewegung unterstützt den Stoffwechsel und hilft ebenso bei der optimalen Verdauung.

Fazit

Hämorrhoiden besitzt jeder menschliche Organismus. Sie haben ihre Funktion und sie sind ganz normal. Erst bei Schwellung oder nach „außen treten“ spüren wir sie und werden unangenehm. Die Symptome des Brennen oder Jucken im Afterbereich schränken nicht nur die Lebensqualität stark ein, sie müssen auch unbedingt behandelt werden. Nehmen Sie erste Anzeichen ernst und scheuen Sie sich nicht, bei starken Schmerzen oder sonstigen ungewöhnlichen Begleiterscheinungen, Hilfe von einem Arzt in Anspruch zu nehmen. Ansonsten spricht der Behandlung mit CBD Produkten nichts entgegen. Haben Sie Fragen, dann sprechen Sie uns an!

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »